Tag 1 in Kenia

Wir sind am Montag gegen Mitternacht im ersten Quartier in Nairobi angekommen und sind heute morgen ganz früh zum ersten Termin.

Die Ankunft in Nairobi – jetzt fix schlafen und dann geht es morgen so richtig los!

Ankunft beim Exporteur von meinem Lieblingskaffee!

Links im Bild ist Phyllis – ohne sie geht beim Exporteur gar nichts!

Dort haben wir erst einmal alle handelnden Personen kennenlernen können. Und haben dann mit dem Cupping angefangen. Hier wurden über 30 Kaffees getestet und wir sind sehr happy, dass wir immer unsere AB TOP Ndurutu haben, denn der Kaffee von dieser Wet-Mill stach qualitativ immer heraus – allerdings konnten wir noch zwei weitere Kaffees ausfindig machen – mal sehen, ob wir unser Keniasortiment erweitern…

Um diese Bohnen gehts!
Nina in freudiger Erwartung eines kommenden Koffein-Flashes…

Über 30 kenianische Kaffees aus Nyeri werden gleich getestet… Für einen Liebhaber wie mich eine Sensation 🙂

Die letzten Vorbereitungen des Cuppings…

Die Stimmung ist prächtig – passend zu den Kaffees!Nach dem Cuppen haben wir uns das Lager und die besondere Nachbereitung angeschaut – Mark Zuckerberg, kümmere dich mal bitte endlich um einen Geruchstransfer… das ist unglaublich, wie toll das duftet, auch wenn es eine recht staubige Angelegenheit ist…

Eine finale Sortierung im Warehouse – ein wahnsinns Aufwand!
Ganz nah am Geschehen, Muthoni Schneidewind (Soni), die Initiatorin vom Kedovo-Projekt, beim begeistertem Betrachten „Ihres“ Kaffees 🙂
Die Aussortierten!
Noch mal ein letzter Gang durchs Lager – diese Gerüche – HERRLICH!

Das war ein super Termin beim Exporteur in Nairobi – nun aber weiter nach Nyeri, denn morgen geht es in die Plantage zum Ernten 🙂

Vor den Business-Parks die andere Realität…
Wir freuen uns nun sehr, dass es ins Ländliche geht!
Ein belebter Markt irgendwo zwischen Nairobi und Nyeri
Für den kleinen Hunger zwischendurch 🙂
Nun sind wir gleich in Nyeri…
Ein kleiner neuer Kumpel 🙂

7 Antworten auf „Tag 1 in Kenia“

  1. Hallo liebe Reisende in Nyery,
    scheint ja bereits ein toller Anfang gewesen zu sein. Viel Glück und weiterhin viele spannende Eindrücke auf der Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.